Finden Sie Ihr psychologisches Alter heraus
Finden Sie Ihr psychologisches Alter heraus

Das Phänomen von Pareidolia: Das Gesicht einer Person in toten Objekten sehen

Inhalt:

Wenn Sie das Bild des Hauses oben sehen, was fällt Ihnen ein? Die meisten Leute denken sicherlich, dass das Haus wie das Gesicht eines Menschen aussieht, der Angst oder Schock hat. Oder haben Sie jemals einen bewölkten Himmel erblickt und dann ein paar Wolken gesehen, die wie jemandes Gesicht aussahen, komplett mit seinem Gesichtsausdruck? Nun, das wird Pareidolia genannt.

Vielleicht haben einige von uns dieses Phänomen selbst erlebt. Ist dies also ein normaler Zustand oder ein Symptom einer bestimmten Krankheit? Erfahren Sie mehr über diesen Zustand.

Was ist Pareidolie?

Pareidolie ist ein psychologisches Phänomen, bei dem eine Person eine bestimmte Form, ein bestimmtes Muster oder ein bestimmtes Objekt - normalerweise das Gesicht - erkennt, während das, was gesehen wird, unbelebte Objekte ist. In der Gesundheitswissenschaft werden Phänomene wie diese manchmal in visuelle Illusionen (fehlerhaftes Erfassen und Interpretieren von Bildern) oder sogar visuelle Halluzinationen (als ob Sie ein Gesicht sehen, wenn es nichts gibt) klassifiziert.

Weltweit gibt es noch keine Daten darüber, wie viele Personen Pareidolia haben oder erleben. Es wird jedoch geschätzt, dass viele Menschen dieses Phänomen erlebt haben, bei dem es mehr Frauen als Männer gibt.

Ist dieses Phänomen eine Krankheit?

Das menschliche Gehirn hat einen Bereich, der für das Erkennen und Erkennen des Gesichts verantwortlich ist, nämlich die Vorderseite (Frontal) und die Seite (Zeit) des Gehirns. Einige Experten argumentieren, dass manche Menschen tatsächlich mit der Tendenz geboren werden, ein unbelebtes Objekt direkt in bestimmte Gesichtsteile zu verarbeiten, so dass Pareidolia als etwas Normales betrachtet wird, worüber man sich keine Sorgen machen muss.

Andere Forschergruppen argumentieren jedoch, dass die Entstehung dieses Phänomens ein Symptom für andere Krankheiten sein kann, insbesondere für Erkrankungen des menschlichen Zentralnervensystems.

Dies hängt schließlich auch davon ab, wie oft Sie dieses Phänomen erleben. Ist es wie Menschen im Allgemeinen immer noch sinnvoll? Oder ist es zu oft, dass Ihre täglichen Aktivitäten unterbrochen werden, zum Beispiel weil Sie oft glauben, jemand oder Ihr Gesicht würde Ihre Bewegungen beobachten, obwohl es nichts gibt?

Wenn Sie es tatsächlich sehr oft erleben oder wenn Sie es wirklich glauben, glauben Sie wirklich, jemandes Gesicht zu sehen, könnte es zu bestimmten gesundheitlichen Problemen kommen. Einige der Erkrankungen, die häufig mit Pareidolie assoziiert werden, sind:

Lewy-Körperdemenz

Ein Symptom, das häufig bei Menschen mit einer leichten Demenz auftritt, sind visuelle Halluzinationen, die bis zu 70 Prozent aller Patienten ausmachen.

Visuelle Halluzinationen entstehen durch die Degeneration bestimmter Teile und das Vorhandensein einer Anhäufung eines Lewy-Körpers (eine Art Plaque in Form von Proteinen) in verschiedenen Bereichen des Gehirns. Daher sehen Patienten oft bestimmte Figuren, Personen oder Tiere, die nicht existieren.

Parkinson-Krankheit

Die Parkinson-Krankheit ist eine Krankheit, die in der Gesellschaft recht häufig ist. Krankheiten mit Betroffenen sind langsam, und es wird angenommen, dass kleine Schritte aufgrund eines Ungleichgewichts von regulierenden Substanzen im menschlichen Gehirn auftreten.

In einer Reihe von Studien berichteten Personen mit Parkinson-Krankheit auch, dass sie oft Gesichter oder Figuren von Menschen sehen, die eigentlich keine menschlichen, sondern unbelebte Objekte sind. Einige Bereiche des Gehirns, die mit der Wahrnehmung von Vision und Halluzinationen zusammenhängen, spielen dabei vermutlich eine Rolle.

Wie kann ein Arzt eine Diagnose bestätigen?

Pareidolie ist ein Phänomen, das durch Tests mit bestimmten Bildern diagnostiziert werden kann. Das getestete Subjekt wird dann nach seiner Meinung zum Bild gefragt und die Reaktion wird bewertet, insbesondere wenn das Subjekt sagt, dass es das Bild etwas oder jemandem ähnelt.

Diese Art von Testmethode ist sehr subjektiv und hängt wirklich von der Reaktion der getesteten Person ab. Ärzte sehen auch andere Symptome, die mit einer Abnahme der kognitiven Funktion des Gehirns einer Person verbunden sind.

Kann Pareidolie behandelt werden?

Für diejenigen unter Ihnen, die Pareidolia erlebt haben, besteht keine Notwendigkeit, Angst zu haben. Nicht unbedingt ist dieses Phänomen eine Krankheit, denn in der Tat gibt es bislang keine eindeutigen Beweise zwischen Pareidolias Beziehung zu bestimmten Hirnerkrankungen.

Es ist jedoch besser, die Beschwerden, die Sie bei Gesundheitspersonal feststellen, zu konsultieren, wenn Sie Ihre täglichen Aktivitäten als sehr störend empfinden oder Bedenken von Ihnen in Ihrer Nähe haben.

Das Phänomen von Pareidolia: Das Gesicht einer Person in toten Objekten sehen
Rated 5/5 based on 2538 reviews